www.m-forkel.de | Matthias Forkel

Das Klima der Erde

Die Webseite "Das Klima der Erde" wird nicht mehr von Matthias Forkel betrieben. Sie wird demnächst von Bert Carlsen unter der gewohnten Adresse www.klima-der-erde.de weitergeführt (Stand: 28. Oktober 2015).

Matthias Forkel

Matthias Forkel arbeitet derzeit als Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena. Er hat im Fachbereich Geographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena promoviert (Titel: Controls on Global Greening, Phenology and the Enhanced Seasonal CO2 Amplitude - Integrating Decadal Satellite Observations and Global Ecosystem Models). Vorher hat er Geographie und Geoinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena studiert. Seine Forschung beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen Klima, Vegetation und dem globalen Kohlenstoffkreislauf. Dabei nutzt er Beobachtungsdaten von Satelliten um Computermodelle der Landoberfläche (Ökosystemmodelle) zu verbessern. Diese Computermodelle simulieren beispielsweise die Aufnahme von Kohlenstoff durch Ökosysteme aus der Atmosphäre durch Photosynthese, desweiteren u.a. Pflanzenwachstum, Sukzession, Waldbrände, Bodenkohlenstoff, Verdunstung, Bodenwassergehalt, Permafrost, und schließlich die Abgabe von Kohlenstoff an die Atmosphäre durch Ökosystematmung. Mit Hilfe von Satelliten lassen sich zahlreiche Zustände von Ökosystemen beobachten, wie z.B. jahreszeitliche Blattenwicklung, Strahlungsaufnahme für Photosynthese, Landbedeckung, Biomasse und Bodenfeuchte. Durch den systematischen Vergleich von Beobachtungsdaten und Computermodellen ist es einerseits möglich die Qualität der Satellitendaten zu beurteilen und anderseits Ökosystemmodelle zu verbessern. Diese Modelle können genutzt werden um die Auswirkungen des Klimawandels auf Ökosysteme abzuschätzen.

Matthias Forkel am Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Matthias Forkel bei ResearchGate

(C) Matthias Forkel, 2015-10-28, info [at] m - forkel . de